Ihre Freizeitbegleiterin

professionell - verlässlich - engagiert - persönlich

  


 

Petra

Mobiler Betreuungsdienst für Senioren und Familien

Für Familien

 

                     
    "Wir kümmern uns",
    
bei Krankheit  der Mutter/des Vaters

wir bringen Ihre Kinder zum Kindergarten oder zur Schule und holen sie wieder ab,
fahren sie zu ihren Sportterminen, wir kochen für Sie und Ihre Familie

Kurzum: Wir entlasten Sie und organisieren Ihren Haushalt.

Den Anspruch auf eine Haushaltshilfe haben Familien, in denen Kinder unter zwölf Jahren leben.
Bei der AOK liegt die Altersgrenze der Kinder sogar bei 14 Jahren. Fällt die Person, die den Haushalt führt aufgrund einer Krankheit aus, können wir einspringen.

Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Familienhilfe, wenn die Mutter oder der Vater beispielsweise im Krankenhaus behandelt wird, eine Rehabilitationsmaßnahme hat oder in Kur ist. Auf freiwilliger Basis bezahlen sie die Familienhilfe, wenn die Person ambulant betreut wird und zuhause wohnt. Das ist bei manchen Chemotherapien oder bei Behandlungen in einer Tagesklinik der Fall.

 

Um die Kosten für unsere Unterstützungsleistungen erstattet zu bekommen, müssen Sie sich eine "Verordnung von Haushaltshilfe" besorgen. Darin bescheinigt ein Arzt, dass und wie lange Sie die Haushaltshilfe voraussichtlich brauchen werden und wie viele Stunden die tägliche Einsatzzeit dauern sollte. Das Attest reichen Sie bei der Krankenversicherung ein und bitten um eine Genehmigung. Die Einsätze können von ein paar Tagen bis hin zu Monaten dauern. Meist ist es so, dass die Kasse die Finanzierung erst einmal für eine bestimmte Zeit bewilligt und sie dann bei Bedarf verlängert. An den Kosten müssen Sie sich unter Umständen mit einem geringen Betrag beteiligen

 

Zurück zur Startseite